Mit der KlimaClique in den Frühling

„Ruckzuck lecker“ – so lautet ein Kursangebot der Fürstin Pauline Stiftung an der von ihr getragenen OGS an der Grundschule Heiligenkirchen. Da passte es perfekt zum Thema, dass Laura Schuster vom Kreis Lippe mit der KlimaClique des Kreises vorbeikam, um mit den Kindern über saisonale und regionale Ernährung zu sprechen. Mit der Unterstützung von Ann-Christin König und Ricarda Österwinter vom Altenbekener Kinderbuch-Verlag Markt & Media – den kreativen Schöpfern der KlimaClique-Figuren – stellte Laura Schuster in einem kleinen interaktiven Theaterstück zunächst die fünf Klima-Maskottchen des Kreises auf dem Biohof Meiwes vor. Im Anschluss zeigte Familie Meiwes den Kindern ihren Hof, bevor gemeinsam der Frage auf den Grund gegangen wurde, welche Lebensmittel im Frühling saisonal und regional zu bekommen sind und wie diverse Gemüse- und Obstsorten schmecken.

„Die KlimaClique ist der kleine Ableger vom KlimaPakt Lippe speziell für Grundschüler“, erklärte Laura Schuster, die im Masterplan 100 % Klimaschutz beim Kreis Lippe unter anderem für den Bereich der Klimabildung zuständig ist. „Über unsere Maskottchen möchten wir den Kindern auf eine spielerische Art den Klimaschutz näherbringen“, so Schuster weiter. Als Instrument dafür hat der Kreis gemeinsam mit der Lippe Bildung eG und der Stiftung Sparkasse Lemgo durch Ann-Christin König und Ricarda Österwinter eine Flyer-Reihe entwickeln lassen, die für eine möglichst klimafreundliche Ernährung wirbt. Das aktuell erschienene Exemplar mit Geschichten, Experimenten und Rezepten zum Frühling richtet sich an Schüler der 3. und 4. Klassen und kann von interessierten Schulen – ebenso wie der bereits im vergangenen Jahr veröffentlichte Sommer-Flyer – hier kostenlos angefordert oder runtergeladen werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.