Refill-Stationen

Im Rahmen der Klimafolgenanpassung beschäftigt sich der Kreis Lippe mit verschieden Gefährungen durch die sich ändernden klimatischen Bedingungen. Hierzu gehören beispielsweise Hochwasser oder Starkniederschläge, aber auch der Bereich Hitze. Denn wer dabei nur an Sonne und laue Abende auf der Terrasse denkt, vergisst leicht, dass die warme Jahreszeit durchaus auch ihre Tücken mit sich bringt, gerade an den sogenannten „heißen“ Tagen im Sommer – dies sind laut Definition des Deutschen Wetterdienstes Tage, an denen das Thermometer über die 30-Grad-Marke klettert.

Doch auch schon bei Temperaturen, die etwas unterhalb dieses Wertes liegen, kennen nicht nur besonders vulnerable Gruppen wie ältere Menschen und Kinder die Einschränkungen, die ein warmer Sommertag mit sich bringt. Kreislaufprobleme, Erschöpfung, verminderte Konzentrationsfähigkeit oder schlicht: Durst!

Um den lippischen Bürgerinnen und Bürger diesbezüglich unter die Arme zu greifen, gesellschaftliche Solidarität zu stärken und gleichzeitig den Mehrweg-Gedanken zu fördern, möchte der KlimaPakt Lippe den Einzelhandel, Cafés, Krankenkassen, Rathäuser, Kirchengemeinden und auch alle weiteren Gebäuden mit festen Öffnungszeiten dafür gewinnen, sich dem bundesweiten Non-Profit-System „Refill Deutschland“ anzuschließen. Wir würden uns freuen, wenn auch SIE sich uns anschließen!

Dazu kleben Sie lediglich den Refill-Aufkleber, den Sie von uns bekommen können, gut sichtbar in Ihr Ladenfenster und füllen die Trinkflaschen Ihrer Kundschaft mit Leitungswasser auf, wenn darum gebeten wird. Wir vom KlimaPakt Lippe tragen zudem Ihren Standort und Ihre Öffnungszeiten in der Karte Lippe von morgen, in der wir speziell für Lippe alle angemeldeten Standorte anzeigen möchten, als Refill-Station ein.

Haben Sie Interesse daran, auch Teil dieses tollen Projektes zu werden? Dann melden Sie sich bei uns – am besten per Mail unter klimapaktlippe@kreis-lippe.de oder telefonisch bei Joshua Naujox unter 05231-626581.

Weitere Informationen zur Initiative finden Sie unter www.refill-deutschland.de sowie auf dem folgenden Plakat: