STADTRADELN – Lipper radeln rund 640.000 Kilometer

Teilnehmer der Sternfahrt beim Auftakt zum diesjährigen Stadtradeln.

Das STADTRADELN im Kreis Lippe ist beendet. Vom 27. Mai bis zum 16. Juni beteiligten sich 3.426 lippische Bürgerinnen und Bürger an der Aktion für den Klimaschutz und den Radverkehr. Insgesamt wurden 639.121 Kilometer zurückgelegt. Dies entspricht einer CO2 Einsparung von ca. 91 Tonnen.
Gegenüber dem Vorjahr konnte die Teilnehmerzahl dabei um ca. 25 % gesteigert werden, auch die Kilometeranzahl erhöhte sich um mehr als 50.000 km. Landrat Dr. Axel Lehmann zeigt sich von dieser Leistung beeindruckt: „Ich freue mich, dass so viele lippische Bürger mitgemacht haben und wir die guten Vorjahreszahlen deutlich steigern konnten.“

Bei bestem Wetter startete die Aktion mit Sternfahrten aus lippischen Kommunen nach Leopoldshöhe zum geselligen Treff. Hierbei wurden die Radler mit 500 Warnwesten mit „STADTRADELN“-Aufdruck ausgestattet. Dieses wurde dem Kreis durch Unterstützung der Lippischen Landes-Brandversicherungsanstalt ermöglicht. „Der Anblick der vielen gelben Warnwesten machte schon ein tolles Bild. Ich hoffe, dass die Westen auch in Zukunft öfter im Straßenbild auftauchen“, so der Landrat. „Denn wir wünschen uns natürlich, dass auch nach dem Zeitraum weiterhin das Fahrrad genutzt wird. Der Wettbewerb soll ein Anstoß dazu sein, das persönliche Mobilitätsverhalten zu überdenken und zu ändern“.

Die bundesweite Aktion Stadtradeln, bei der rund 800 Kommunen mitmachen, läuft noch bis Ende September. „Dann wird sich zeigen, wie der Kreis Lippe und alle lippischen Kommunen im bundesweiten Vergleich abschneiden. Die vielen Gesamtkilometer sind eine gute Ausgangslage, um vorne mitzumischen“, erklärt der Radverkehrsbeauftragte des Kreises Jürgen Deppemeier.

In der lippischen Wertung kann jetzt schon Bilanz gezogen werden. Hervorgehoben hat sich die Stadt Lemgo mit über 197.000 geradelten Kilometern, gefolgt von Detmold mit über 123.000 Kilometern. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl liegt Leopoldshöhe vorne. Aber auch die kleinen Gemeinden stechen hervor, so zum Beispiel Extertal mit knapp 400 Kilometern pro Teilnehmer, gefolgt von Horn-Bad Meinberg mit knapp 380 Kilometern.

Alle lippischen Teilnehmer haben die Chance, dass ihr Engagement mit einem Preis belohnt wird. Hierzu werden in Kürze die Preisträger in den Kommunen und im Kreis ermittelt und benachrichtigt.

Weitere Informationen im Internet unter www.stadtradeln.de.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.