Kinderleicht Energie sparen

Energie sparen ist kinderleicht – das beweist der Energieunterricht von Friedhelm Susok gerade wieder an den lippischen Grundschulen. Der Mülheimer Umweltschutz-Infotainer und sein Team zeigen Dritt- und Viertklässlern in der Region anschaulich und mit viel Witz, was Energie ist, wie sie erzeugt wird und warum man sparsam damit umgehen sollte. Das Angebot wird bereits zum fünften Mal vom Kreis Lippe, den Blomberger Versorgungsbetrieben, den Stadtwerken Bad Salzuflen, Detmold, Lage, Lemgo und Oerlinghausen sowie der Umweltstiftung Lippe organisiert und finanziert. „Friedhelm Susok gelingt es auf unnachahmlich spielerische Weise, dass Kinder über ihren Strom- und Wärmeverbrauch im Alltag nachdenken“, erklärt Tobias Priß, Koordinator des Projektes beim Kreis Lippe.

In diesem Jahr tourt Susok vom 10. bis zum 26. September quer durch den Kreis und besucht dabei 25 Grundschulen. Seinen ersten Auftritt hatte er nun an der Grundschule am Weinberg in Blomberg. Knapp 170 Schüler lernten durch Experimente oder Mitmach-Elemente jede Menge über Strom, Licht und Wärme. Damit fügt sich das Lerntheater perfekt in das Konzept der Schule ein. Schulleiter Torsten Mewes unterstrich: „Energiesparen und Klimaschutz sind ständige Unterrichtsinhalte bei uns.“

Ziel des interaktiven Unterrichts ist es, Kinder zu den Themen Klimaschutz und Energieeffizienz zu sensibilisieren und das neu erworbene Wissen nach Hause in die Familien zu tragen. „Die meisten Menschen denken gar nicht so sehr darüber nach, wie viel Aufwand betrieben werden muss, um Strom für Fernseher, Handy oder Licht zu erzeugen“, erläutert Friedhelm Susok. Seine multimediale Infotainment-Show soll den Kindern daher auch erklären, warum es beispielsweise sinnvoll ist, die Heizung mal um ein Grad herunterzustellen. „Das Ergebnis ist ein emotionaler, individueller Erlebnisunterricht, der die Schüler mitreißt“, so Susok weiter.

Das Konzept kommt in der Region an, wie die Anmeldezahlen der lippischen Grundschulen zeigen. Alle 25 angebotenen Termine waren im Nu vergeben. Schulen, die jetzt nicht zum Zuge gekommen sind, müssen sich jedoch voraussichtlich nicht allzu lange gedulden: So ist angedacht, dass Friedhelm Susok noch in diesem Schuljahr – nach den Osterferien 2019 – mit seinem Energie-Lerntheater nach Lippe zurückkehrt.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.