DeLa wird Teil des KlimaPakts Lippe

„Jeder möchte etwas bewegen“! Mit diesem Motto wird das Detmolder Lastenrad „DeLa“ Teil des KlimaPakts Lippe. Dank der Initiatoren der Peter Gläsel Stiftung, des ADFC Kreis Lippe e.V., des BUND Detmold, des urbanLab der Hochschule OWL und von „Lippe im Wandel“ wird es den Detmoldern ermöglicht, kostenfrei ein Lastenrad für Einkäufe, Umzüge oder ähnliches mit Elektroantrieb zu nutzen.

Das Lastenrad kann nach einer einmaligen Anmeldung in Innenstadtnähe am Petersilchen ausgeliehen werden. „In einer Stadt wie Detmold kommen viele auch ohne eigenes Auto gut aus. Wenn aber einmal größere Lasten zu transportieren sind, kommt ein Lastenrad genau richtig und ist noch dazu klima- und umweltfreundlich. Mit DeLa geben wir den Detmoldern die Möglichkeit, einmal unverbindlich zu testen wie viel Spaß ein elektrisches Lastenfahrrad macht“, sagt Benjamin Dally von der Hochschule OWL. Weitere Informationen gibt es unter www.dela.bike/.

Masterplanmanagerin Laura Schuster, in ihrer Funktion unter anderem zuständig für die Weiterentwicklung des KlimaPakts, freut sich sehr über den neuen Unterstützer. „Das elektrisch betriebene Lastenrad ermöglicht neue klimafreundliche Transportwege und ist ein Detmolder Projekt, von dem das gesamte Kreisgebiet profitieren kann“, so Laura Schuster weiter. „Damit wird ein wichtiger Impuls zum Klimaschutz im Verkehrssektor geleistet. Ich freue mich, dass Bürgerinnen und Bürger dabei unterstützt werden können, die Vorteile des Lastenradeinsatzes durch das Projekt DeLa praktisch zu erfahren.“ Weitere Informationen zum KlimaPakt Lippe finden Sie unter www.klimapakt-lippe.de.

Laura Schuster übergibt die KlimaPakt-Urkunde an die engagierten Initiatoren des Detmolder Lastenrads (von links: Benjamin Dally, Hochschule OWL; Birgit Reher, Lippe im Wandel/BUND; Bernd Friesel, ADFC; Laura Schuster; Paul Hagemeister, Petersilchen)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.