Halbzeit beim Stadtradeln – Trailshow beim Auftakt begeistert die Zuschauer

Das Stadtradeln ist nun schon in der zweiten Halbzeit angelangt. Seit dem 21. Mai radeln viele lippische Bürger für den Klimaschutz und den Radverkehr. So wurden bisher schon von mehr als 1.800 Radfahrenden weit über 200.000 Kilometer zurückgelegt. Dies entspricht einer CO2 Einsparung von ca. 30 Tonnen.

Neben dieser Leistung sind die Organisatoren des Kreises Lippe, der Radverkehrsbeauftragte Jürgen Deppemeier und die Mobilitätsmanagerin Laureen Falke, immer noch begeistert von dem Erfolg bei der Auftaktveranstaltung, die am 21. Mai in Detmold bei bestem Wetter stattgefunden hat. Als Publikumsmagnet erwies sich die Fahrrad-Trailshow. „Es war einfach unglaublich zu sehen, wie diese Jungs mit dem Rad über schwierigste Hindernisse sprangen und balancierten“, zeigte sich Jürgen Deppemeier beeindruckt. Auf dem gut besuchten Marktplatz boten viele Akteure rund um die Themen Radverkehrsförderung und klimafreundliche Mobilität viele Informationsmöglichkeiten und Aktionen. Ein Höhepunkt war der Empfang von über 300 Sternfahrern, die aus zehn der teilnehmenden Kommunen nach Detmold geradelt waren, darunter auch drei Bürgermeister. „Es freut mich, auf welch große Resonanz die Veranstaltung trifft, und wie viele Radler sich auf den Weg nach Detmold gemacht haben. Gemeinsam leisten alle einen Beitrag, um den Radverkehr als klimafreundliche Mobilität voranzubringen. Dies dient einem unserer Ziele, den Radverkehrsanteil am Gesamtverkehr weiter zu steigern“, erklärte Landrat Dr. Lehmann.

Bis zum 10. Juni wird noch kräftig in die Pedale getreten. „Wir hoffen, dass noch viele Kilometer hinzukommen und der Kreis Lippe am Ende auf einen der vorderen Plätze im bundesweiten Ranking vertreten sein wird“, erklärt Laureen Falke. Wer möchte, kann sich noch nachträglich anmelden und bereits gefahrene Kilometer nachtragen. Weitere Informationen sind im Internet unter http://www.stadtradeln.de und http://klimapakt-lippe.de erhältlich.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.