Tauschbasar macht Lipper glücklich

Am vergangenen Samstag fand der erste lippische Tauschbasar statt. Im Rahmen der „Europäischen Woche der Abfallvermeidung“ hatten die Abfallberatungen des Kreises Lippe und der Abfallbeseitigungsgesellschaft (ABG) ein reichhaltiges Angebot an Tauschartikeln von den lippischen Bürgern organisiert. Bei Kaffee und Kuchen fanden mehr als 300 Gegenstände einen neuen Besitzer unter den rund 80 Besuchern in der Mensa des Dietrich-Bonhoeffer-Berufskollegs.

„Wir waren mehr als positiv überrascht über die Fülle an abgegebenen Sachen“, berichtet Annette Büscher-Werner vom Kreis Lippe. Schmuck und Mode-Accessoires, Spielzeug, Weihnachts-Deko und Werkzeuge, die für ihre ursprünglichen Besitzer keinen Wert mehr hatten, konnten in den Wochen zuvor beim Kreis abgegeben und somit vor der Mülltonne bewahrt werden. „Die Haushalte sind voll mit Dingen, die man eigentlich selbst nicht mehr braucht, die aber anderen Menschen noch Freude bringen können“, erläutert Büscher-Werners Kollegin Mareike Sander. Dementsprechend ging kaum ein Besucher mit leeren Händen nach Hause.

Unterstützt wurden Kreis und ABG vom Repair Café Bad Salzuflen, dessen Leiter Christof Decarli mit nützlichen Informationen zum Thema Instandsetzung kaputter Alltagsgegenstände zur Verfügung stand. Sämtliche übrig gebliebenen Artikel sowie die Spenden für Kaffee und Kuchen wurden wohltätigen Zwecken zugeführt.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.