Infoveranstaltung „Elektromobilität im Handwerk“

Das Bedürfnis und auch die Notwendigkeit für nachhaltige Konzepte für Mobilität sind groß. Insofern werden in die Elektromobilität hohe Erwartungen gesetzt. Gleichzeitig gibt es kritische Diskussionen über langsame Marktdurchdringung und mangelnde Akzeptanz bei den Nutzern. Ist das Elektroauto überhaupt für den betrieblichen Alltag geeignet? Und dann auch noch für Handwerksbetriebe? Wie weit ist die Technik und was kostet eine mögliche Umstellung?

Diese und weitere Fragen wurden am 1. März 2018 in der Informationsveranstaltung „Elektromobilität für Handwerksbetriebe“ beantwortet.

Gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe lud der Kreis Lippe im Rahmen des „Masterplans 100 % Klimaschutz“ zu einem Info-Abend ein. Der Einladung folgten viele Besucher aus dem Bereich Handwerk sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Roland Schüren, Bäckermeister aus Hilden, hat seinen Fuhrpark mit Elektrofahrzeugen ausgestattet, einen Ladepark gebaut und vieles mehr. Er berichtete über seine Erfahrungen mit der Elektromobilität.

Marcus Winter von der Fa. wallbe GmbH gab einen Einblick in den aktuellen technischen Stand der Elektromobilität und Petra Schepsmeier von der EnergieAgentur.NRW informierte über die aktuellen Förderprogramme, die zurzeit insbesondere für Handwerksbetriebe sehr interessant sind.

Für die Teilnehmer gab es ausreichend Gelegenheit, das Thema für den eigenen Betrieb, aber auch in der Region Lippe weiterzudenken.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.