Thermografie-Aktion Lippe

Außen kalt und innen warm: Wenn in diesen Tagen der Temperaturunterschied zwischen dem beheizten Hausinneren und der kalten Außenluft größer wird, lassen sich energetische Schwachstellen am Gebäude besonders gut ausmachen. Wer einmal gründlich hinter die Fassade seines Hauses blicken möchte, kann auch in diesem Winter wieder an der Thermografie-Aktion Lippe teilnehmen, einer gemeinsamen Initiative des Kreises Lippe und der Stadtwerke Bad Salzuflen, Detmold, Lemgo, Oerlinghausen sowie den Blomberger Versorgungsbetrieben und der Stadtwerkenergie Ostwestfalen-Lippe. Alle interessierten lippischen Bürger können für den Aktionspreis von 120 Euro Infrarotaufnahmen von ihrem Haus anfertigen lassen.

Möglich wird dies durch die Technik einer Infrarotkamera, die Aufnahmen in einem Bereich macht, der für das menschliche Auge nicht sichtbar ist. Flächen, an denen Wärme entweicht, werden dabei orange und rot dargestellt, gut gedämmte Flächen hingegen blau. Dadurch können Wärmeverluste und Wärmebrücken aufgedeckt, Durchfeuchtungen und Leckagen erkannt sowie undichte Fenster und Türen aufgezeigt werden. Ferner kann die Thermografie zur Ursachenforschung bei Schimmelbildung herangezogen werden und als Dokumentation von Handwerksleistungen dienen.

Die Durchführung erfolgt in Kooperation mit der delta GmbH, Spezialist für Infrarot-Thermografie-Messungen aus Leipzig. Das Dienstleistungspaket kostet 120,- € und beinhaltet mindestens sechs Wärmebildaufnahmen des Objektes sowie eine Infobroschüre mit Erläuterungen und Tipps zur Behebung möglicher Schwachstellen. Außerdem bieten wir allen Teilnehmern die Möglichkeit, im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im kommenden Frühjahr Fragen zu ihren Thermografie-Berichten zu stellen und Handlungsempfehlungen von Experten einzuholen.

Über die einheitliche Behördennummer 115 können Interessierte den Informationsflyer inklusive Bestellkarte für die Thermografie-Aktion direkt beim BürgerService des Kreises Lippe oder bei den lippischen Energieversorgern anfordern und eine Thermografie bis zum 31. Januar 2017 beauftragen. Die Terminabstimmung und Durchführung der Infrarotaufnahmen vor Ort führen die Energieversorger gemeinsam mit der delta GmbH, Spezialist für Infrarot-Thermografie-Messungen, durch. Das Dienstleistungspaket beinhaltet mindestens sechs Außenaufnahmen des Objektes, zusammengestellt in einer Infobroschüre mit Erläuterungen zu den jeweiligen Bildern und Tipps zur Behebung möglicher Schwachstellen sowie Hinweise für Gebäudeeigentümer zur neuen Energieeinsparverordnung.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.