Modal Split – Die Mobilitätsanalyse des Kreises Lippe

Rund 30.000 Haushalte im Kreis Lippe bekommen in diesen Tagen Post von Landrat Dr. Axel Lehmann. Inhalt des Schreibens ist ein Fragebogen zum Thema Elektromobilität. Ziel ist es, die Lipper im Rahmen einer sogenannten Modal Split-Analyse in die Erarbeitung eines zukunftsfähigen Verkehrsangebotes mit einzubeziehen, indem die individuellen Mobilitätsgewohnheiten und -bedürfnisse abgefragt werden.

Der Fragebogen, der in Kooperation zwischen dem Kreis, der KVG Lippe, den Städten Detmold, Lemgo und Bad Salzuflen sowie dem Ingenieurbüro Helmert entstanden ist, erfasst die Wege und Aktivitäten der Umfrage-Teilnehmer während eines Tages. Bei der Auswertung, der Modal-Split Analyse, wird dann das spezifische Verkehrsverhalten der Bevölkerung ermittelt, damit anschließend bedarfsgerechte Mobilitätsangebote entwickelt werden können.

Sollten Sie auch einen Fragebogen erhalten haben, können Sie sich bei Fragen an die neue Mobilitätsmanagerin des Kreises Lippe, Frau Emna Moumeni, wenden. Weitere Informationen zum Thema bietet die aktuelle Ausgabe des KlimakomPakts.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.