Förderprogramm zur Dach- und Fassadenbegrünung

Das Sonderprogramm „Klimaresilienz in Kommunen“ im Rahmen der Corona-Hilfe des Landes Nordrhein-Westfalen zur Förderung von Dach- und Fassadenbegrünungen ist mit Ablauf des 31.01.2022 ausgelaufen. Dies bedeutet, dass keine Neu-Anträge mehr gestellt werden können.

Bereits bewilligte Fördermittel müssen bis zum 31.03.2022 abgerufen werden. Details hierzu finden Sie nachfolgend.

 

Wie hoch ist der Fördersatz?

Die Förderhöhe beträgt bis zu 50 Prozent der förderfähigen Kosten, die Maximalfördersumme für den privaten Bereich beträgt pro Objekt 2.500 Euro, für den gewerblichen Sektor 10.000 Euro. Die bewilligten Maßnahmen müssen bis zum 31.03.2022 abgeschlossen sein. Mittelanforderung und Verwendungsnachweis müssen bis zum gleichen Datum beim Kreis Lippe eingereicht werden.

 

Was wird bezuschusst?

Förderfähig sind u.a. investive Maßnahmen und Fremdleistungen durch hierfür nachweisbar qualifiziertes Fachpersonal. Hierunter fallen insbesondere Ausgaben für den Aufbau der Vegetationsschicht, Bepflanzungen und Ausgaben für Entwurf und Planung.

Nicht förderfähig sind u.a. Maßnahmen an Neubauten bis zu fünf Jahre nach Bauabnahme, Neubau von Garagen oder Carports,  die Ausführung der Dachbegrünung mit einem Schichtaufbau des Dachsubstrates von weniger als 5 cm Höhe, Arbeitskosten für Eigenleistung, Statikberatungen und gesetzlich vorgeschriebene Maßnahmen wie z.B. aufgrund von Bebauungsplänen erforderliche Dachbegrünungen. Ebenso ist es nicht möglich, eine Doppelförderung in Anspruch zu nehmen, z.B. wenn Ihre Stadt oder Gemeinde bereits eine Dach- oder Fassadenbegrünung bezuschusst.

Eine detaillierte Aufstellung der förderfähigen und nicht förderfähigen Maßnahmen finden Sie in der unten auf der Seite zum Download bereit gestellten Förderrichtlinie. Bitte beachten Sie, dass vorrangig einheimische Pflanzen zu verwenden sind. Eine entsprechende Pflanzliste haben wir für Sie bereitgestellt.

 

Mittelanforderung und Verwendungsnachweis

Ihre Mittelanforderung und Ihren Verwendungsnachweis inklusive geeigneter Belege können Sie per E-Mail an klimapaktlippe@kreis-lippe.de einreichen. Alternativ können Sie dies natürlich auch auf dem Postwege machen an:

Kreis Lippe – Der Landrat
FG 702 – Immissionsschutz, Klimaschutz, Energie
KlimaPakt Lippe
Felix-Fechenbach-Str. 5
32756 Detmold

Dokumente zur Einreichung von Mittelanforderung und Verwendungsnachweis

Für privat gestellte Anträge

Verwendungsnachweis
Mittelanforderung

Für gewerblich gestellte Anträge

Verwendungsnachweis
Mittelanforderung

 

Wichtige Informationen und Hinweise

Förderrichtlinie
Datenschutzhinweis
Handreichung Pflanzenliste

 

Bei Rückfragen erreichen Sie Herrn Priß unter 05231-62-6670 und Herrn Herbst unter 05231-62-6690. Per Mail erreichen Sie uns unter klimapaktlippe@kreis-lippe.de.

 

Gefördert durch: