Leuchttürme

Hier finden Sie demnächst eine ausführliche Liste vorbildlicher Leuchtturm-Projekte des Kreises Lippe für den Energie- und Klimaschutz-Bereich.

Energieatlas


Der Energieatlas wurde erstmals im Jahr 2009 für das Referenzjahr 2006 erstellt, um einen detaillierten Überblick zu Energiebereitstellung und -verbrauch im Kreis Lippe zu ermöglichen. Kommunenscharf und energieträgerspezifisch enthielt er insbesondere Informationen zum Stromverbrauch und zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplung. Er erschien in drei Ausgaben für die Referenzjahre 2006, 2009 und 2012 und konnte somit für diesen Zeitraum die Entwicklung der Erneuerbaren Energien im Kreisgebiet aufzeigen.

Ausgabe 1 (2006)

Ausgabe 2 (2009)

Ausgabe 3 (2012)

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Tobias Priß

Energieunterricht an Grundschulen


Bereits seit 2005 finanziert der Kreis Lippe gemeinsam mit den lippischen Energieversorgern Unterrichtseinheiten zum Thema Energie für Grundschüler der 3. und 4. Klassen. Dabei wird die Wissensvermittlung seit 2014 in einem interaktiven Infotainment-Format durchgeführt, das die Kinder aktiv und lebendig ins Geschehen mit einbezieht und in Form einer Quiz-Show die verschiedenen Facetten des Energiesparens beleuchtet. Jährlich werden 25 Termine für die lippischen Grundschulen angeboten.

Pressemitteilung

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Tobias Priß

European Energy Award


Seit 2010 nimmt der Kreis Lippe am europäischen Zertifizierungs- und Qualitätsmanagement-System European Energy Award (EEA) teil. Bereits bei der ersten Auditierung im Jahr 2012 konnte der Kreis einen Zielerreichungswert von 65 % für sich verbuchen und wurde mit dem EEA geehrt. Beim Re-Audit im Jahr 2015 konnte der Wert sogar auf 81 % gesteigert werden, so dass der EEA in Gold verliehen wurde. Aktuell belegt der Kreis Lippe bundesweit Rang 3 unter den Landkreisen, die nächste Re-Zertifizierung steht für das Jahr 2019 an.

Aktuelle Benchmarks (III/2018)

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Tobias Priß

Image-Film: Denk nach – Fahr Rad


Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für den fahrradfreundlichen Kreis Lippe beschritt der Eigenbetrieb Straßen des Kreises Lippe mit Unterstützung des KlimaPakts einen für die öffentliche Verwaltung ungewöhnlichen Weg, um für die Fahrradnutzung zu werben. Unter dem Slogan „Denk nach – FahrRad“ wurde ein Kinospot gedreht, der seitdem zu Zeiten der klassichen „Rad-Saison“ als Motivations-Werbung zum Thema Fahrradfahren in lippischen Kinos zu sehen ist.

Film „Denk nach – Fahr Rad“

Pressemitteilung

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Emna Moumeni

Integriertes Klimaschutzkonzept


Das Integrierte Klimaschutzkonzept war ein wichtiger Baustein in der Energie- und Klimaschutzstrategie des Kreises Lippe. Es wurde im Jahr 2014 verabschiedet und stellte die konsequente Fortführung von Potenzialanalyse und European Energy Award dar und bildete in Verbindung mit dem EEA die Grundlage für die Teilnahme an der Exzellenzinitiative der Bundesregierung „Masterplan 100 % Klimaschutz“.

Integriertes Klimaschutzkonzept

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Tobias Priß

KlimaClique


Die Arbeit des KlimaPakts Lippe hat ihren Fokus seit seiner Gründung Anfang 2015 zeitnah auch auf den Bereich der Klimabildung ausgeweitet. Als Konsequenz aus dem immer breiter werdenden Angebot für Kinder und Jugendliche wurde im Sommer 2017 die KlimaClique eingeführt. Neben eigens entworfenen Klima-Maskottchen, die die Naturelemente und Ressourcen zur Energieerzeugung widerspiegeln, wurden Malbücher zu den Themen Erneuerbare Energien, Energiesparen und Recyling entwickelt und eine Flyer-Reihe zu regionaler und saisonaler Ernährung konzipiert.

Flyer-Reihe „Saisonale und regionale Ernährung“

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Laura Schuster und Tobias Priß

KlimaCut


Der KlimaCut war ein im Jahr 2017 durchgeführter Kurzfilm-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche. Ziel des KlimaCuts war es, Schüler für das Thema Klimaschutz zu begeistern und ihrer Kreativität in Form von selbst gedrehten Kurzfilmen freien Lauf zu lassen.

Preisverleihung

Pressemitteilung

Flyer

KlimakomPakt 03/2017 – „KlimaCut Lippe – Dein Film für den Klimaschutz“

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Laura Schuster und Tobias Priß

KlimakomPakt Lippe


Der KlimakomPakt ist der digitale Newsletter für Unterstützer des KlimaPakt Lippe. Etwa 6-8x pro Jahr informiert der KlimakomPakt zu Veranstaltungen, Aktionen, Fördermitteln etc. und vermittelt den Abonnenten auf kompakte Art somit Tipps zu Klimaschutz und Energie-Effizienz.

Übersicht aller KlimakomPakt-Ausgaben

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Tobias Priß

KlimaPakt Lippe


Der KlimaPakt Lippe ist gleichermaßen ein Akteursnetzwerk für gemeinsame Klimaschutz-Projekte mit Bürgern, Unternehmen, Institutionen, Vereinen, Stiftungen etc. als auch die Dachmarke für sämtliche Klimaschutz-Aktivitäten des Kreises. Aktuell zählen rund 75 Unternehmen und 400 Bürger zum KlimaPakt Lippe und arbeiten an einem „Klima mit Zukunft“ für die Region.

„Handeln – Teilen – Nutzen“ – Das Motto des KlimaPakts

Flyer

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Laura Schuster und Tobias Priß

Masterplan 100 % Klimaschutz


22 Kommunen in ganz Deutschland nehmen seit dem 1. Juli 2016 am Bundesförderprogramm „Masterplan 100 % Klimaschutz“ teil, um Strategien und Maßnahmen zu entwickeln mit dem Ziel, die Treibhausgasemissionen bis 2050 gegenüber 1990 um 95 % zu senken und den Endenergieverbrauch zu halbieren. Zu diesen ausgewählten Kommunen zählt auch der Kreis Lippe, der in seinem Masterplan-Konzept 31 prioritäre Maßnahmen erarbeitet hat, mit denen unter Ausschöpfung der Potenziale vor Ort diese Ziele erreicht werden sollen.

Allgemeine Informationen zum Masterplan 100 % Klimaschutz in Lippe

Pressemitteilung zum Auftakt des Masterplan-Prozesses

Pressemitteilung zur Vorstellung des Masterplan-Konzeptes

Masterplan-Konzept

Analyseteil 1 Masterplan 100 % Klimaschutz Kreisweite Untersuchungen

Analyseteil 2 Masterplan 100 % Klimaschutz
Kommunensteckbriefe

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Das Team des Masterplans 100 % Klimaschutz

Potenzialanalyse


Aufbauend auf der Erfassung der damaligen Strom- und Wärmeerzeugung im Rahmen des Energieatlas‘ hat der Kreis Lippe im Jahr 2012 eine „Studie zur Entwicklung der Erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplung im Kreis Lippe“ in Auftrag gegeben. Diese zeigte auf, welche Energiepotenziale für das Kreisgebiet ermittelt wurden und gab Handlungsempfehlungen, wie diese Potenziale verträglich zu nutzen seien.

Studie zur Entwicklung der Erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplung im Kreis Lippe

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Tobias Priß

Regionalbündnis 2050


Durch die Bildung eines interkommunal arbeitenden Energie- und Klimaschutzteams, dem „Regionalbündnis 2050 – Klimazukunft Lippe“ als Organisations-, Koordinations- und Informationszentrale für Energie und Klimaschutz sollen kommunale Strategien entwickelt und umgesetzt werden. Es setzt sich zusammen aus Vertretern der 16 Städte und Gemeinden im Kreis Lippe, die für die Klimaschutzarbeit oder die jeweiligen Themenschwerpunkte (Liegenschaften, Mobilität etc.) in ihrer Kommune zuständig sind sowie dem Landesverband Lippe und dem Kreis Lippe.

Das Regionalbündnis trifft sich mehrmals im Jahr und fördert, strukturiert und dokumentiert die Aktivitäten in der Zukunftsregion Lippe und soll kommunenübergreifende Maßnahmen vorbereiten. Ferner kann es als Anlaufstelle bei Fragen fungieren. Zu bestimmten Themenschwerpunkten werden externe Berater zu den Sitzungen des Regionalbündnisses hinzugezogen. Koordiniert wird es vom Fachbereich Umwelt und Energie koordiniert.

Das Maßnahmenblatt zum Regionalbündnis 2050 aus dem Masterplan 100 % Klimaschutz finden Sie hier.

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Das Team des Masterplans 100 % Klimaschutz

Solardachkataster

Auf den Dächern Lippes herrschen große Solarstrompotentiale – zu diesem Ergebnis kam die Potenzialanalyse im Jahr 2012. Daraufhin initiierte der Kreis Lippe gemeinsam mit den Sparkassen Paderborn-Detmold und Lemgo ein Solardachkataster, das es jedem interessierten Bürger ermöglicht, das Potential seines Daches errechnen zu lassen.

Solardachkataster

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Tobias Priß

Thermografie-Aktion


Der Kreis Lippe führt seit 2012 im zweijährigen Rhythmus in den Wintermonaten eine kreisweite Thermografie-Aktion mit den lippischen Energieversorgern durch.

Thermografie-Aktion 2018/19

KlimakomPakt 05/2018 – „Thermografie-Aktion Lippe 2018/19“

Ansprechpartner beim Kreis Lippe: Tobias Priß